Samstag, 14. Dezember 2013

Weihnachtsmärkte

Mittwoch startete Moyland .... und wir waren da !

Das Praxisteam hat sich mal was gegönnt und so sind wir direkt
nach Feierabend los gebraust.
Vier Weiber on Tour.
Es ist zwar ein Stückchen zu fahren, für uns 1,1/4 Stunde,
aber es lohnt sich auf jeden Fall.
Für 4 Euro Eintritt kann man auf einem sehr großen Rundweg allerlei handwerkliche Kunst bestaunen. Für große und auch kleinere Geldbörsen.

P1090207

Auch der Gaumenschmaus kommt nicht zu kurz.
Es gab geflammten Lachs der auf einem gerösteten Fladenbrot mit Salat und Soße daher kam.
Preislich schon deftig mit 10 Euro - aber wirklich lecker.

Auf keinen Fall sollte man den Bratapfel - dessen Zubereitung vom Händler schon fast zelebriert wird - verpassen.
Gefüllt mit Marzipan und Butter, übergossen mit Vanillesoße und Früchtemüsli, verfeinert mit ein paar frisch gebrannten Mandeln.
Einfach nur super lecker und mit 3 Euro schon fast zu günstig.

 P1090180

Und was wäre ein Weihnachtsmarkt ohne Glühwein oder Punsch ?
Auf Moyland gibt es den "Moyländer Winterzauber Punsch", der mit einem Schuss
Likör und einem Häubchen Sahne verziert wird.
Kann man natürlich auch einfach nur so trinken ...  aber mit dem "Schuss & Schnee"
nochmal so lecker :-)

 P1090186

Wir sind 6 Stunden über den Markt geschlendert, haben alles bewundert, hübsche Sachen gekauft und ordentlich unsere Helferinnenkasse geplündert.
Allen Patienten die unser Sparschwein gefüttert haben, einen herzlichen Dank.

 P1090223

Übrigens geht der Markt noch bis Sonntag !


Gestern haben wir bei useligem Wetter mit 4 Damen des ZAH-Stammtisches - der Rest war krank - den Grünewalder-Weihnachtsmarkt in Solingen besucht.
Eintrittspreis hier 5 Euro ... ca. halb so groß wie Moyland und parken wird zum Abenteuer.
Kunst wird hier noch ein Nümmerchen größer geschrieben und auch die Geldbörse muss gut gefüllt sein.
Es gibt wunderschöne handwerkliche Stücke - Hut ab wer solche Sachen herstellen kann - aber mit Preisen von 300.- Euro und gerne auch mehr, also ich weiß ja nicht....

 Grünewald_003


Alle Aussteller stellen ihre Waren in weißen Zelten zur Schau und überall stehen
Kerzen, Fakeln und Feuerkörbe.
Sehr weihnachtliches Ambiente.
Ich rate aber dringend zu guter warmer Kleidung, denn es zieht überall wie Hechtsuppe und wer meint bei 7 Grad Aussentemperatur kann man mal auf einen Schal verzichten .... der wird am nächsten Tag flach liegen.

  Grünewald_004

Es gab natürlich auch reichlich für Leib und Seele und hier kann ich "wärmstens"
den Apfelpunsch und den Glöög empfehlen.
Die Schlange am Flammkuchen ist lang ... nicht ohne Grund ;-)

Der Markt findet noch dieses und nächstes Wochenende statt.

Kommentare:

  1. Wir waren auch am Mittwoch da....
    Klasse fanden wir die Kombi aus Licht und Nebel als es dunkel wurde, immer wieder schön und die lange Fahrt wert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huch ... und wir sind uns nicht über den Weg gelaufen ;-)
      ja der Nebel hat sehr zur Romantik bei getragen - nur für den Rückweg
      eher gruselig.

      LG Masch

      Löschen